Bekannt aus TV-Werbung + Presse
Jetzt Newsletter abonnieren!

Der Unterschied bei 4k-auflösenden TV-Geräten (12.02.2019)

Aktuelles aus 2019

Der Unterschied bei 4k-auflösenden TV-Geräten (12.02.2019)

4k-Auflösung: Obwohl der heutige Standardfernseher bereits eine 4k-Auflösung besitzt, muss man doch ein wenig bei diversen Geräten unterscheiden. Einerseits gibt es die Fernseher mit 256 Helligkeitsstufen (8-Bit) und welche mit 1024 Helligkeitsstufen (10-Bit) die man mit HDR bezeichnet.

Die Firma Dolby Laboratories entwickelten ein System mit 4096 Helligkeitsstufen (12-Bit) und einer dynamischen Filmszenen Anpassung, d.h. die Einstellung der Metadaten erfolgt nicht für den gesamten Film, sondern für jedes Bild einzeln. Dolby verlangt eine Lizenzgebühr für diese Technik von den Filmstudios und TV-Herstellern, daraus entwickelten Südkoreaner die HDR10+ Technologie die ebenfalls dynamische Bildanpassung beherrscht und keine Lizenzgebühren trägt.

Fernsehliste.at powered by Logo Digikabel